Unsere Wege zum Ziel - ein aktives Vereinsleben

Im März 2016 blickt das Deutsch-Polnische Frauen-Forum auf ein abwechslungsreiches, engagiertes 20-jähriges Vereinsleben zurück. Viele Kontakte, die in den ersten Jahren des Bestehens geknüpft wurden, werden noch heute aktiv gepflegt. Unzählige Erinnerungen an erlebnisreiche Ausflüge, bewegende Begegnungen sowie interessante Seminare und Konferenzen lassen sich wohl kaum auf eine Internetseite pressen. Daher möchten wir hier nur einen kleinen Einblick und gleichzeitig auch Rückblick bieten und alle Interessenten zu allen zukünftigen Veranstaltungen herzlich einladen.

 

Aktuelles Bild- und Textmaterial finden Sie auf unserer Facebookseite (auch ohne eigenes Konto einsehbar).


Wir organisieren Bildungsveranstaltungen, Exkursionen und Ausflüge zum Kennenlernen unserer Heimatregion.


Wir besuchen Kulturveranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen deutscher und polnischer Künstler, besonders solcher aus unserer Grenzregion.


Wir vermitteln Kontakte für Privatpersonen, Institutionen, Vereine und Selbsthilfegruppen.

Wir machen uns mit Sitten und Bräuchen des Nachbarn vertraut - für noch mehr Toleranz, Verständnis und gegenseitigen Respekt.


Unsere Mitglieder treffen sich anlässlich nationaler Fest- und Feiertage, zum internationalen Frauen- und Kindertag sowie zu nationalen Gedenkveranstaltungen.


Wir organisieren und unterstützen sportliche und kulturelle Aktivitäten im Interesse von Kindern und Jugendlichen.


Wir organisieren sportliche Aktivitäten und sind bei Sportveranstaltungen anderer Vereine präsent.


Wir präsentieren den Verein in der Öffentlichkeit.


Wir bieten unseren Vereinsmitgliedern regelmäßige Sprachkurse an.


Wir planen und realisieren eigenständig oder in Kooperation mit Partnern Seminare, Konferenzen, Gespräche und Workshops zu aktuellen Themen und Zukunftsfragen, nehmen aber auch an solchen Veranstaltungen anderer Organisationen teil. Uns interessieren insbesondere folgende Themen:

  • Kommunalpolitik und die Verantwortung der Frauen für die Arbeit der Volksvertretungen
  • die Rolle und Verantwortung der Frauen bei der Gestaltung der Familienpolitik
  • rechtliche Fragen der Vereinsarbeit
  • Fragen der regionalen Strukturentwicklung
  • die Gesundheit der Frauen und das Leben in den Familien